DATENSCHUTZERKLÄRUNG

I Allgemeine Bestimmungen

Die vorliegende Datenschutzerklärung bestimmt die Grundsätze der Erbringung von Dienstleistungen durch die Erbenermitlungskanzlei GeneaTranslat Sokołowski GbR, nachfolgend GeneaTranslat genannt. Sie enthält die allgemeinen Bestimmungen für das Abschließen von Vereinbarungen durch Geneatranslat, von denen im Art. 384 Zivilgesetzbuch die Rede ist.

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten als unseres Kunden ist GeneaTranslat, die Geschäftstätigkeit unter dem Firmennamen Erbenermittlungskanzlei GeneaTranslat Sokołowski GbR mit Sitz in Warschau, Piękna Str. 43/3, 00-672 Warszawa, REGON 017458510 NIP: 118 16 24 666, e-mail: office@geneatranslat.com.pl ausübt.

Die Daten werden auf sichere Art und Weise geschützt, und zwar im Einklang mit der Vereinbarung und den gelteden Vorschriften. Ihre Speicherung erfolgt auf den abgesicherten Servern. Die Vorschriften wurden angepasst im Sinne der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlements und des Rates dnia 27. April 2016 (GDPR) zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG.

II Ziel und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten, die wir im Zuge der Vertragsnahme und während der weiteren Fallbearbeitung erheben, werden für die folgenden Zwecke genutzt und verarbeitet:

  • Abschluß und Erfüllung der Vereinbarung im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung, weil ihre Verarbeitung für die Umsetzung der Vereinbarung und die anschließende Schlußabrechnung unentbehrlich ist. (Rechtsgrundlage : Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b GDPR),

  • Erfüllung der Auflagen des polnischen und EU-Rechts, insbesondere im Hinblick auf die Speicherung von Rechnungen, Buchführungsunterlagen,

  • Ermittlung, Wahrnehmung von Ansprüchen bzw. Schutz gegen Ansprüche aus der mit Ihnen abgeschlossenen Vereinbarung.

III Fristen der Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet:

  • während der Umsetzung der Vereinbarung,

  • während der Ermittlung, Wahrnehmung von Ansprüchen bzw. während der Schutzmaßnahmen gegen Ansprüche - bis sich die Ansprüche aus der Vereinbarung oder Ansprüche aus der Verarbeitung personenbezogener Daten verjährt haben bzw. bis Widerspruch eingelegt worden ist,

  • während der Umsetzung der sich aus den allgemeinen Rechtsvorschriften ergebenden Verpflichtungen, z.B. Steuerdaten,

  • solange wir Rechtsfolgen aus der Nichterfüllung der Pflicht im Sinne des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, „unser berechtigtes Interesse" genannt, tragen.

VI Datenübetragung über den Europäischen Wirtschaftsraum hinaus (EWR)

Aufgrund der Besonderheiten der Geschäftstätigkeit der Kanzlei delegiert GeneaTranslat bestimmte Leistungen und Aufgaben an ihre Partner von ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes. Somit erfüllen wir die Hauptvoraussetzung der Übermittlung der personenbezogenen Daten, d.h.: „die Übermittlung ist für den Abschluß oder die Umsetzung der im Interesse der Person, deren Daten berührt werden, geschlossenen Vereinbarung zwischen dem Verantwortlichen und einer anderen natürlichen oder juristischen Person unentbehrlich". Auf Ihren Wunsch teilen wir Ihnen mit, welche Daten über den Europäischen Wirtschaftsraum hinaus weitergegeben wurden.

V Umfang der zu speichernden Daten

Zum Abschluß der Vereinbarung müssen Sie GeneaTranslat die nachfolgend genannten Daten auf dem Vereinbarungsformular mitteilen. Im Falle der Verweigerung wird die Erfüllung der Vereinbarung unmöglich:

  • Vorname, Familienname, Geburtsdatum und -ort, Wohnanschrift,

  • zusätzlich können wir Sie im Zuge der Ausführung der Vereinbarung um Mitteilung der weiteren Daten bitten, die zur Durchführung des Nachlassverfahrens in Polen oder im Ausland unentbehrlich sind (je nach Zielstaat, es gibt verschiedene formelle Anforderungen). Dazu zählen: Kopie des Personalausweises oder eines anderen Dokumentes, aus dem die Identität dessen Inhabers hervorgeht, Meldebescheinigung, Betriebskostenrechnung als ein zusätzlicher Nachweis der Wohnanschrift, Zivilstand und andere (nach Bedarf; die Bedeutung und Notwendigkeit deren Beschaffung werden Ihnen erklärt),

  • Ihre fakultativen, personenbezogenen Daten, die zwar keine Auswirkung auf den Abschluß der Vereinbarung haben, aber die gegenseitige Kommunikation unterstützen, z.B. E-mail, Handy-Nummer,

  • die für die Übermittlung Ihres Erbanteils erforderlichen Daten, z.B. Ihre Bankverbindung.

Die Mitteilung der Daten beim Abschluß der Vereinbarung ist gesetzlich nicht zwingend erforderlich. Die Daten sind aber für uns unentbehrlich, damit wir unsere Verpflichtungen aus der Vereinbarung und den erteilten Vollmachten erfüllen können.

IV An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

GeneaTranslat gibt personenbezogene Daten nur an die gesetzlich dazu berechtigten Stellen weiter.

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich von den von uns dazu berechtigten bzw. mit uns in diesem Bereich zusammenarbeitenden Personen verarbeitet.

Die Weitergabe der personenbezogenen Daten an Geschäftspartner, Institutionen, Behörden, etc. erfolgt aufgrund der gesonderten, von Ihnen erteilten Vollmachten und zum Zwecke der Ausführung der Vereinbarung mit Ihnen. Im Zuge der Ausführung der Vereinbarung dürfen Daten an folgende Personen/Stellen weitergegeben werden:

  • Bevollmächtigte und Korrespondenten im In- und Ausland, auch in Drittstaaten (ausserhalb der EU), Standesämter, Archive, sonstige Institutionen, die den Vorgang der Ermittlungen, Urkundenbeschaffung und Bescheinigung von Dokumentation  unterstützen,

  • für Nachlasssachen zuständige Gerichts- und Vollstreckungsstellen,

  • für die Betreuung des EDV-Netzes verantwortliche Stellen,

  • Post- und Kurrierdienst,

  • Übersetzer

  • Finanzdienstleistungsinstitute (Banken, Kreditinstitute), zur Durchführung von Rück- und Zahlungen zu Ihren Günsten,

  • Firmen, die mit uns im Bereich Buchhaltung, Steuern, Recht zusammenarbeiten - inwieweit sie für die Datenverarbeitung verantwortlich werden,

  • für die Gewinnung von Daten gesetzlich befugte Behörden, z.B. Gerichte oder Strafverfolgungsbehörden – falls sie es aufgrund einer konkreten Rechtsgrundlage verlangen.

VII Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Sie haben das Recht auf Zugriff, Kontrolle  Ihrer sich im Bestand des Datenschutzverantwortlichen befindlichen Daten, und insbesondere das Recht auf Ergänzung, Aktualisierung, Berichtigung der personenbezogenen Daten, zeitweilige oder dauerhafte Einstellung ihrer Verarbeitung bzw. auf ihre Löschung, falls sie nicht komplett, nicht mehr aktuell, unwahr sind oder infolge der Rechtsverletzung gewonnen wurden. Sie haben auch das Recht, Ihre Daten einem anderen Verantwortlichen oder sich selbst übermitteln zu lassen (Art. 20 DSGVO).

Ihre Rechte können Sie in Anspruch nehmen, indem Sie uns einen Antrag auf dem Postweg an die Adresse unserer Kanzlei (ul. Piękna 43/3, 00-672 Warszawa) bzw. per E-mail (office@geneatranslat.com.pl) zukommen lassen.

Um sicher zu sein, dass Sie berechtigt sind, einen solchen Antrag zu stellen, können wir Sie bitten, uns zusätzliche Informationen für die Verifizierung des erhaltenen Antrags mitzuteilen.

Sie haben das Recht, beim Vorsitzenden der Personendatenschutzbehörde Widerspruch einzulegen, falls Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die Rechtsvorschriften verletzt.

Auf Angelegenheiten, die von dieser Datenschutzerklärung nicht erfasst sind, finden die einschlägigen Vorschriften des polnischen Rechts Anwendung.

Please reload

© GeneaTranslat Sokolowski s.c.

ERBENERMITTLUNGSKANZLEI

GeneaTranslat Sokołowski s.c.

Anschrift: Piękna 43/3, 00-672 Warsaw, Poland
Tel.: +48 22 487 98 58
E-mail: office@geneatranslat.com.pl

Wir sind Mitglied der APG & CGP